120 cm Softboxen – Sinnvoll für Anfänger?

Die Freundin schaut eine Modellshow in der junge Damen vor dem Fotografen die verrücktesten Dinge tun müssen und auch ich bekomme große Augen – BOAH hat der riesige Softboxen!!! Dagegen sehen meine 80 cm Softboxen aus wie Spielzeug. Aber würden meine kleinen Blitze und Dauerlichter überhaupt mit etwas Großem klarkommen oder würde ohnehin nur ein Teil ausgeleuchtet werden?

Anzeige: Dieser Beitrag bzw. dessen Bewertung wurde nicht finanziert oder gesponsert! Die Sachen wurden selbst gekauft und getestet. Dieser Beitrag enthält Amazon & Ebay Affiliate Links, wodurch ich eine Provision erhalte, wenn Ihr Produkte über diesen Link kauft. – Alle Einnahmen fließen wieder in den Blog –

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis ich auf ein Angebot stoße und mir eine größere Softbox hole. Kurzum: Ich habe jetzt zwei 120 cm Softboxen. Eine als einfacher Schirm mit dünnem Innenstab und eine mit Bowen. Für Shootings habe ich sie schon verwendet und fand sie einfach toll! Aber vllt. war das ja nur Einbildung?! Da muss ein Test her.

Generelles

Beide Softboxen werden einfach wie Schirme aufgespannt. Die eine (ich nenne sie Schirmsoftbox) ist hinten geschlossen und hat einen dünnen Mittelstab. Die andere hat hinten einen Bowensanschluss. Ich kann auch nur Schirme mit dieser Technik empfehlen, denn ich habe kein Studio und will / muss mobil sein. Es gibt nichts nervigeres als einen Schirm, bei dem man erst umständlich die Stäbe einbauen muss – manchmal sogar zu zweit. Und der Kunde muss genervt zuschauen und warten oder sogar helfen.

Schirmsoftbox mit Einfachdiffusor

Diese Variante (LINK oder LINK) ist inzwischen wirklich bezahlbar, unglaublich kompakt und einfach im Aufbau. Leider hat sie nur eine Diffusorlage, was bereits auf eine ungleichmäßige Ausleuchtung hinweist.

Getestet habe ich diese Softbox mit dem AD200 (Link zum Beitrag) und dem Godox V1 (Link zum Beitrag). Hier habe ich die Helligkeit nicht gemessen, weil ich diese Kombination bereits verwendet habe und nie auch nur Ansatzweise 100% Blitzpower benötigt habe.

120 cm Softbox mit Godox V1

Die Ausleuchtung mit dem V1 ist … eher so NAJA.

120 cm Softbox mit dem AD200 und Blub-Glühkopf

Die Ausleuchtung mit dem AD200 ist schon deutlich besser. Damit kann man arbeiten

Fazit dazu:

Der Aufsteckblitz leuchtet die Softbox eher ungleichmäßig aus. Mit einem „Blub-Blitz“ ist die Ausleuchtung jedoch „OK“. Softboxform, Blitzfokusierung, Position in der Softbox beeinflussen das Ergebnis natürlich und vllt. kennst du ja auch das perfekte Set-Up? Dann lass es uns doch bitte wissen.

Schirmsoftbox mit Bowens und Doppeldiffusor

Diese Variante ist etwas teurer, schwerer aber auch wertiger. Dank Bowens-Anschluss kann sogar Johannes` Videolicht (ein Beitrag folgt noch) daran abgebracht werden und dank zwei Diffusoren sollte die Ausleuchtung auch gleichmäßiger sein, oder (LINK und Link zur alternative mit 150 cm)?

Ohne Zwischendiffusor die Ausleuchtung ist schon ok aber da geht noch mehr.
Der Zwischendiffusor
Sweet! Dank doppeldiffusor gibt es hier nichts zu meckern.

Helligkeit

Natürlich habe ich auch die Helligkeit gemessen. Mit einem Meter Abstand:

Helligkeitsmessung für Anfänger

Ohne Diffusor: 434 Lux mittig und 1090 Lux bei etwa 30° (Das kommt vom dunklen Schatten in der Mitte)

Mit 1 x Diffusor: Mittig 897 Lux

Mit 2 x Diffusor: Mittig 874 Lux und 757 Lux bei etwa 30° (Also kein Kernschatten mehr und gleichmäßigere Ausleuchtung)

Probleme:

Die Ausleuchtung ist also gleichmäßiger, aber es gibt auch Probleme. Die Videoleuchte und auch mein Bowensadapter konnten die Softbox gerade so halten. Dauerhaft habe ich darin kein sonderlich großes Vertrauen. Hier sollte man dann doch zu einer anderen Leuchte oder einer kleineren Softbox greifen.

Hält gerade so

Fazit dazu:

Die Softbox macht tolles Licht und für gelegentliches Filmen oder größere Videoleuchten ist sie wirklich super.

Gesamtfazit:

Auch mit relativ kleinen Blitzen kann man große Softboxen verwenden. Die 80 cm Softboxen landen bei mir jetzt im Reserve-Regal und die 120 cm sind ab sofort meine Standardausrüstung. Was ist eigentlich die nächste Größe und was kostet sowas? Ich frag ja nur…

2 Gedanken zu “120 cm Softboxen – Sinnvoll für Anfänger?

  1. Hallo, mit dem einen vorhanden Link Schirmsoftbox mit Einfachdiffusor komme ich nicht zu einer Bestellmöglichkeit.
    Für die Schirmsoftbox mit Bowens und Doppeldiffusor finde ich keinen Link.
    Danke für Euer Feedback.
    VG Andreas

    1. Hallo Andreas,
      vielen Dank für die Info.
      Leider ist die einfache Softbox im Moment als „fresh“ Produkt bei Amazon, was ich nicht so ganz verstehe. Wir haben dir jedoch einen weiteren Link zur gleichen Softbox im Beitrag hinzugefügt. Die Softbox mit Bowens ist momentan leider ausverkauft – Hier können wir leider nur mit einem Link zur 150 cm Alternative dienen. Wir haben ihn eingefügt.
      Vielen Dank, dass du uns darauf aufmerksam gemacht hat und – STEHTS GUT LICHT!
      dein Photoscrubs-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.