ISDT C4 EVO – Das Ladegerät für AA, AAA und 16650-26700

Das ISDT ein spitzen Ladegeräthersteller ist wissen wir spätestens seit dem Ladegerät für NP-FZ100 Akkus (Beitrag). Jetzt gibt es von ihnen ein Ladegerät für AA, AA und 16650-26700 Akkus. Aber was taugt das Teil?

Anzeige: Dieses Ladegerät hat mir ISDT zugeschickt um es zu testen und um ihnen ein Feedback zu geben. Unsere Unabhängige Meinung wird das jedoch nicht beeinflussen.

Blitze, Blitzsender, Gimbals und vieles mehr brauchen Batterien um zu funktionieren. Mit dem C4 Evo sollen nahezu alle diese Akkus geladen werden können und das mit einer Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten und einer modernen Optik.

Optik

Als erstes fällt das 2,4 Zoll, 320×240 IPS LCD Display auf. Es ist ausreichend hell und die Auflösung ist für ein Ladegerät locker ausreichend. Das Display kann im Hell- und Dunkelmodus betrieben werden. Somit sollte jeder Geschmack bedient sein.

Ansonsten ist das Ladegerät schlicht und verfügt außer den 3 Bedienknöpfen noch über einen USB-C Anschluss (QC 3.0).

Ladeschale (Ja staubig, weil wirklich benutzt):

Einstellungsmöglichkeiten

Wenn noch kein Akku eingelegt ist gelangt man durch langes Drücken auf die mittlere Taste ins Hauptmenü. Hier gibt es folgende Einstellmöglichkeiten (Stand 18.07.2021):

Viele Einstellmöglichkeiten? Naja – Die meisten Einstellungen sind erst verfügbar, wenn man einen Akku einlegt. Dann kann zusätzlich folgenden eingestellt werden:

AA-AAA Akkus:

16650-26700 Akkus:

Wenn man nichts einstellen möchte kann man einfach einige Sekunden warten und das Ladegerät startet automatisch mit voreingestellten Werten.

Bitte beachtet, dass sich Einstellmöglichkeiten in Abhängigkeit von anderen ändern können. Z.B. Sind die hier einstellbare Spannungen die für einen LiIon-Akku (Weil ich eben so einen habe). Bei anderen Akku-Typen ändern sich z.B. die wählbaren Spannungsniveaus.

Updates:

Über die ISD Go Anwendung (Link) kann man auch dieses Ladegerät updaten. Einfach anstecken, dort kann man dann automatisiert nach Updates suchen und diese auch gleich installieren. Einfacher geht es kaum.

Laden:

Während des Ladens könnt ihr euch verschiedenste Daten anzeigen lassen:

Das ist doch mal was! Ich bin mal wieder begeistert.

Lüfter:

Das Ladegerät hat einen kleinen Lüfter verbaut. Dieser ging bei mir bei höheren Ladeleistungen auch an. Der Lüfter ist hörbar aber leise. Im Büro absolut akzeptabel, im Schlafzimmer würde es mich Nachts aber definitiv stören.

Preis:

Gegenwärtig gibt es das Ladegerät für ca. 60,- Euro bei Amazon (Link), das ist nicht günstig, gemessen an dem was das Ladegerät kann aber ein echt guter Preis.

Fazit:

Für mich bleibt nur eine Frage offen: Kaufe ich ein 2tes genau gleiches dazu, damit ich mehr Akkus gleichzeitig laden kann? Eigentlich brauche ich das ja nicht aber … irgendwie wäre das schon nice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.