A7III mit Displayschutzfolie

FX-Hybrid-Glass Display-Schutzfolie für die A7III / A7RIII

Dieser Beitrag bzw. dessen Bewertung wurde nicht finanziert oder gesponsert! Die Sachen wurden selbst gekauft und getestet. Dieser Beitrag enthält Amazon & Ebay Affiliate Links, wodurch ich eine Provision erhalte, wenn Ihr Produkte über diesen Link kauft. – Alle Einnahmen fließen wieder in den Blog –

Endlich! Die Sony A7III hat ein Touch-Display.  Aber so schön die Funktion auch ist, fängt der Kameraliebhaber sofort an sich Sorgen zu machen.

Eine ganz kurze Recherche zeigt: Es gibt Schutzfolien. ABER! Es gibt auch viele negative Erfahrungen mit den Displayfolien für die A7 und A7II Serie.

Von deutlich schlechterer Bildqualität, über „die brechen beim Aufbringen“, bis hin dazu, dass beim Ablösen die Displaybeschichtung der Kamera mit abgeht.

Eines stand also sofort fest: Eine „Folie zum Aufkleben“ kommt nicht in Frage. Was also dann? Ein Schutzglasfolie (umgangssprachlich Panzerglasfolie). Diese soll durch Adhäsion haften.

Nach langer Suche bin ich auf die FX-Hybrid-Glass-Schutzfolie (Amazon-link) gestoßen.

Laut Beschreibung passt sie nur auf die A7RIII, aber da das Display der A7III die gleiche Form und Größe hat, muss die Folie auch da passen.

Die FX-Hybrid-Glass Display-Schutzfolie hat eine Silikon-Haftschicht, welche völlig ohne Kleber, rein durch Adhäsion (bzw. Van-der-Waals Bindungen) haften soll und sich laut Beschreibung stehts rückstandfrei entfernen lassen.

Inhalt

Das gelieferte Päckchen ist eher unspektakulär:

Aber das Wichtigste ist enthalten:

1x Panzerglasfolie

1x Microfasertuch

1x Rakel zum Herausdrücken der Blasen

1x Staubentferner

Anbringung

Beim Sensorreinigen wird oft empfohlen das im Bad zu machen und die Dusche vorher einige Minuten heiß laufen zu lassen. Das soll den Staub binden. Also habe ich das auch hier gemacht.

Leider hat sich trotzdem ein winziges Staubkörnchen unter die Folien geschlichen. Mit etwas Mühe und dem Staubentferner kriegt man das aber auch bestimmt noch weg, ich brauche dazu nur mehr Zeit und Licht.

Bildqualität

An der Bildqualität habe ich keinen Unterschied erkannt. Zuerst dachte ich sogar ich habe aus versehen die ganze Folie wieder abgezogen, aber an den Kanten erkennt man sie dann doch.

Touchfunktion

Die Touchfunktion der A7III ist nicht gerade durch ihre Präzision und Sensitivität bekannt, aber so gut wie sie eben geht, geht sie auch mit Folie.

Fingerprints (Fingerdobsen)

Die FX-Hybrid-Glass Display-Schutzfolie ist mit einem oleophobischen (Krass!?) Anti-Fingerprint-Material beschichtet. Klingt abgespaced, heißt aber „nur“, sie ist fettabweisend. Offensichtlich reicht das aber auch schon völlig aus. Ich wollte euch die Fingerabdrücke fotografieren, aber sie werden echt so weit reduziert, dass man sie kaum noch sehen oder fotografieren kann. Wie lange das so bleibt, weiß ich nicht.

Entfernen der Folie

Das konnte ich leider noch nicht testen. Laut Berichten dauert es ja auch bei den Klebefolien einige Monate bis Jahre, bevor sie so richtig Schaden anrichten. Ich werde euch berichten, sobald die Folie ab kommt.

Wie sind eure Erfahrungen mit Folien auf der A7III? Schreibt es gerne in die Kommentare, damit jeder daraus lernen kann.

Fazit:

Die Folie lässt sich sehr gut aufbringen, ist frei von Klebstoffen und passt auch perfekt auf die A7III. Fingerabdrücke (Fingerprints) werden deutlich reduziert und die Bildqualität am Display zeigt für mich keinerlei Unterschied. Auch die Touchfunktion hat sich nicht geändert und ist uneingeschränkt nutzbar. Das Abziehen der Folie nach langer Zeit konnte ich noch nicht testen, sollte aber dank reiner Adhäsion kein Problem sein. Der Preis ist absolut in Ordnung. Diese Folie bleibt bei mir auf der Kamera, bis sie zerschreddert ist.

Kommentar verfassen