Sony Alpha 68 AF-Mikroeinstellung

Was haben Chirurg, Friseur und Fotograf gemeinsam? Richtig! Ist das Werkzeug nicht scharf wird das Ergebnis nicht zufriedenstellend.

Wer seine Kamera endlich in Händen hält, möchte natürlich sofort loslegen. Doch wer zuerst etwas Geduld aufbringt, erzielt dafür später deutlich bessere Ergebnisse.

AF-Mikroeinstellung bei Sony a68

Unter -> Menü -> Benutzer-einstlg. -> 6 -> AF Mikroeinst. kann man den Autofokus feinjustieren und das für bis zu 30 Objektive. Dazu gibt es tolle Apparaturen auf Amazon, eBay und Co. Da unsere Tipps aber eher für Einsteiger und den kleinen Geldbeutel gedacht sind empfehle ich euch folgende Seite:

http://www.loncarek.de/pages.php/Articles/FocusTarget

Schablone zum selber Drucken und Ausschneiden sowie eine Anleitung inklusive.

Die Sony Alpha 68 erkennt das angebrachte Objektiv und speichert dessen Offset, zeigt jedoch nichts davon an. Hier ist etwas Vertrauen gefragt. Wenn ihr in die oben geschriebene Einstellung geht, seht ihr, ob ein Offset gespeichert ist.

Es kann angeblich sein, dass Objektive, deren Hersteller keine Lizenzgebühren an Sony zahlen, nicht funktionieren. Bei meinem Tamron 18-250 mm funktioniert es aber einwandfrei und es hatte auch den größten Offset.

schablone

Vor und nach der AF-Mikroeinstellung

Für ganz Eilige das Wichtigste zusammengefasst:

  • Schablone ausdrucken, ausschneiden und falten
  • Kamera und Schablone auf einer Höhe aufstellen
  • Kleinste Brennweite und Blendenwert (möglichst Offenblendig), sowie Autofokus einstellen
  • Mit dem Autofokus die senkrechte Fläche scharfstellen lassen (flexibler Punkt)
  • Foto machen und Schärfenebene ablesen (Ist bereits in mm umgerechnet)
  • Wert im Menü einstellen
  • Neu autofokusieren, Foto machen, Ebene ablesen und ggf. die letzten Schritte wiederholen bis man zufrieden ist
  • Für jedes Objektiv wiederholen
  • Schärfere Bilder machen

2 Gedanken zu “Sony Alpha 68 AF-Mikroeinstellung

Kommentar verfassen