Von Sony Alpha 58 zur Sony Alpha 68

alpha68_lang

Alles begann, wie so vieles im Leben, mit dem Wunsch meiner Freundin:

„Für den nächsten Urlaub muss eine ordentliche Kamera her“

Anzeige: Dieser Beitrag bzw. dessen Bewertung wurde nicht finanziert oder gesponsert! Die Sachen wurden selbst gekauft und getestet. Dieser Beitrag enthält Amazon & Ebay Affiliate Links, wodurch ich eine Provision erhalte, wenn Ihr Produkte über diesen Link kauft. – Alle Einnahmen fließen wieder in den Blog –

Also gelesen, gegoogelt und Freunde befragt. Alle rieten mir zur Sony Alpha 58. Deshalb habe ich sie 2 Monate vor dem Urlaub gekauft, schließlich muss man(n) erst lernen wofür die ganzen Schalter und Knöpfe sind.

Einige Tage vor dem Urlaub, nach Schulungen und unzähligen Tutorials (am Besten finde ich noch immer https://www.youtube.com/user/jaworskyjpictures ) und noch mehr Übungsstunden, verweigerte jedoch die Kamera, trotz sehr pflegsamen Umgang, den Dienst. Der Akku sprang von 95% auf 0% und das Menü sprang umher. Fotos machen war nicht wirklich mehr möglich.

Im Laden stellte sich heraus: „Die a58 gibt es nicht mehr“ und die Reparatur dauert 10 Werktage. Nach dem ich die Lage geschildert habe durfte ich gegen Aufpreis die Sony Alpha 58 gegen die Sony Alpha 68 eintauschen.

Ich war wieder bereit, nur eben mit der Sony Alpha 68 statt der Sony Alpha 58

 

2 Gedanken zu “Von Sony Alpha 58 zur Sony Alpha 68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere