Frühlingsgefühle – Urlaub in Lissabon

Regen, Wind und mieses Wetter – das ist doch die Beschreibung für Deutschland im März oder? Also dachten wir uns, wieso nicht einen Flug buchen und für eine kurze Auszeit dem Ganzen hier entfliehen? Spontan entschieden wir, meine Freundin und ich, uns für Lissabon und hofften dort auf besseres Wetter. Doch der Teufel ist ein Eichhörnchen (wie man so schön sagt), denn in Lissabon angekommen erwartete uns bereits der Regen. Aber wir machten das Beste aus der Situation und hatten schon am nächsten Tag Glück doch noch ein paar Sonnenstrahlen einzufangen, um Lissabon von seiner schönen Seite kennen zulernen.

Das Essen, die Menschen dort und vor allem die Sehenswürdigkeiten sind allemal eine Reise in diese wunderbare Stadt wert.

Short Facts

  • Hauptstadt von Portugal
  • 545.245 Einwohner (auch Lisboetas genannt)
  • 84,7 km² Fläche
  • Flussmündung des Tejo [1]

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Beim Schlendern durch die Stadt ist mir eines ganz besonders aufgefallen. Die Straßen. Diese sind hell und dadurch sehr einladend. Sei es für einen Spaziergang, einen Einkaufsbummel oder um ein Cafe aufzusuchen.

Einer unserer ersten Ziele war der…

Praça do Comércio [2]- Ein Platz zum Bewundern, direkt am Fluss und der Einkaufsmeile.

Castelo de São Jorge [3] – eine sehr schöne Burg mit traumhaftem Ausblick. Dort finden sich auch unzählige Pfauen, die ihr prächtiges Federkleid präsentieren und überhaupt nicht Menschenscheu sind, was uns total verwundert hat.



Igreja de São Domingos [4]- beeindruckende und faszinierende Kirche, die jeden, meiner Meinung nach, begeistern wird.

Elevador de Santa Justa [5] -der berühmte Aufzug Lissabons, mit dem ihr euch von oben einen tollen Ausblick über die Stadt verschaffen könnt. Jedoch solltet ihr damit rechnen anstehen zu müssen, um nach oben zu gelangen, denn er ist eben eine Touristen Attraktion.

Time Out Market [6]- Gutes Essen, egal wo man hinsieht. Wer hier nicht satt wird ist selber schuld, denn es gibt zahlreiche Angebote an Fisch, Fleisch, portugiesischer Hausmannskost bis hin zu süßen Leckereien.

Das Grill-Hähnchen (frango assado) hier spricht Mademoiselle allie sue als Empfehlung aus und hat es auch gleich mal für euch fotografiert (Instagram Link).

Spezialitäten

Doch wenn man schon in Portugal ist, möchte man sicher die eine oder andere typische Spezialität probieren, nicht wahr? Empfehlenswert ist, FISCH in allen Variationen. Aber was auch sonst, denn es doch nahe liegend für ein Land, das direkt an der Küste liegt und es zu einem ihrer Grundnahrungsmitteln gehört. Diesen können die Portugiesen wirklich vorzüglich zubereiten. Davon konnten wir uns z.B. im ART Restaurante (The legal Drug) überzeugen. Dieses liegt in einer Seitenstraße der R. Augusta, der Einkaufsmeile von Lissabon. Es ist ein sehr außergewöhnliches Lokal, das mit schrägem Ambiente anlockt und mit gutem Essen beeindruckt.

Pastel de Nata – diese kleinen Pudding-Blätterteig-Törtchen sind ein MUSS! Super lecker und als berühmte portugiesische Speise einfach eine Kostprobe wert.

Frühstück genießt man am Besten außerhalb des Hotels in den kleinen Bäckereien und Cafés. Das Brick Café Lisboa ist ein kleiner Geheimtipp und von außen total unscheinbar. Von Innen wirkt es aber wie ein kleines Künstlerlokal mit fast schon familiärem Flair. Wer es aber lieber etwas belebter haben möchte, kann auch gerne ins Padaria do Bairro gehen. Auch dort gibt es jede Menge Köstlichkeiten zum Probieren. Aber entscheidet selbst, denn Lissabon bietet ein zahlreiches Angebot an Frühstücksmöglichkeiten, sei es in kleinen Cafés oder Bäckereien.

Café, Bica & Pingado

Als fanatischer Kaffee-Liebhaber ist Lissabon einfach nur ein Paradies. Hier gibt es das schwarze Gold in allen Variationen und das Beste ist, dass die Portugiesen ebenfalls Cafe Junkies sind. Egal zu welcher Uhrzeit, ein Kaffee darf einfach nicht fehlen und dieser wird am liebsten in einem kleinen Café getrunken.

Welche Kaffeevarianten es alles in Portugal gibt, habe ich für euch aus einer Zeitschrift herausgesucht [7].

Fazit

Nach unserer Porto-Reise (Link zum Beitrag) mussten wir natürlich auch noch Lissabon erkunden und wurden nicht enttäuscht. Eine beeindruckende Stadt, die für einen Städtetrip perfekt ist. Die Menschen sind sehr nett und zuvorkommend, jedoch passt bitte auf. Drogendealer, die euch Gras oder Kokain verkaufen wollen, gibt es gefühlt an jeder Ecke.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß in Portugal – Obrigado, Adeus!

Quellen:

[1]  https://de.wikipedia.org/wiki/Tajo

[2]  https://de.wikipedia.org/wiki/Pra%C3%A7a_do_Com%C3%A9rcio

[3]  https://de.wikipedia.org/wiki/Castelo_de_S%C3%A3o_Jorge

[4]  http://www.helmutvoss.de/portugal_lissabon%20_igreja_de_sao_domingos_01.html

[5]  https://de.wikipedia.org/wiki/Elevador_de_Santa_Justa

[6]  https://www.timeoutmarket.com/lisboa/en/

[7]  Zeitschrift „Merian Lissabon“ Ausgabe 2016

Kommentar verfassen