Sigma Art 85 mm f1.4 DG vs. Sigma Art 85 mm f1.4 DG DN

Schon seitdem es das Sigma 85 mm f1.4 gibt habe ich es und es ist mein absolutes Lieblingsobjektiv. Klar gibt es auch 100 mm oder sogar 135 mm f1.8 aber da braucht man schon viel Platz oder ein großes Studio. Da ich leider kein Studio habe bleibe ich bei 85 mm.

Fotoleistenschneider hat uns dies Objektiv für Tests zur Verfügung gestellt. Nach den Tests müssen wir es jedoch zurückschicken. Es fließt kein Geld.

Link zu Foto Leistenschneider: LINK

Zu faul zum Lesen? Dieser Beitrag erscheint auch als Video:

Jetzt wurde das neue Sigma 85 mm f1.4 mit dem Kürzel DN vorgestellt. Das DN bedeutet dabei, dass das Objektiv speziell für spiegellose Kameras entwickelt wurde. Dadurch soll es trotz der kleineren Größe die gleiche Qualität bieten.

Größe und Gewicht

Das DG wiegt 1303 g (mit Deckeln und Gegenlichtblende) und das DG DN wiegt 727 g.

Da der Schwerpunkt aber einen großen Einfluss auf das Handgelenkmoment hat, wurde dafür ein kleiner Test entwickelt. Die Abmessungen sind von meinem Handgelenk. Die wirkenden Momente sind 1,25 Nm (DG) und 0,64 Nm (DG DN) und das Verhältnis somit ähnlich wie beim Gewicht.

Schärfe

Für die Schärfe haben wir einfach ein Foto in der Trinkhalle in Baden-Baden gemacht (wegen Corona und Dauerregen).

 In der Kamera waren dabei alle Objektivkorrekturen abgeschaltet. Bei dem DN sieht man eine deutliche Verzeichnung – Schade.

Die Schärfe ist selbst in den Ecken gleich. Zumindest kann man bei 24 MP keinen Unterschied erkennen.

Bokeh

Das Bokeh ist bei beiden Objektiven fast gleich. Die Bokehballs des neuen DN wirken aber etwas größer und runder. Am Rand werden beide Katzenaugen-förmig.

Der Helligkeitsverlauf ist bei beiden fast gleich.

Autofokus

Bei dem Test bin ich einfach auf die Kamera zugegangen. Während des Tests dachten wir noch „Oh der Fokus sitzt, die sind beide super“. Zuhause dann die Enttäuschung: Bei beiden waren die Fotos nur irgendwie „OK“. Das DN hat kurz den Fokus verloren war danach aber richtig auf den Punkt. Insgesamt wirkte das DN etwas schneller aber den Test würde ich als Unentschieden bewerten – Hier haben beide verloren. Für schnelle Objekte ist das Objektiv nichts. (Seht euch hierfür am Besten das Video an.)

Tasten

Das Sigma 85mm DG hat eine AF/MF – Taste und eine Anzeige für den Fokusbereich.

Das Sigma 85 mm DG DN hat die AF/MF – Taste, eine Taste um die am Objektiv verstellbare Blende Klick- oder Klickfrei zu schalten. Neu ist die Taste um die Blendenverstellung auch zu sperren. Das ist wirklich nützlich. Außerdem gibt es die über die Kamera belegbare Taste. Diese hat Sinn gemacht, als der Augenfokus noch auf eine Taste gelegt werden musste. Seit der Augen AF automatisch funktioniert verwende ich diese Taste kaum noch.

Fazit.

Tolles Objektiv, das kaum Abstriche macht aber äußerst kompakt ist und einen wunderbaren Look hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.