Leer-Rack für Kleinkram

Immer wenn ich von einem größeren Shooting nach Hause komme und meine Bilder auf den Computer ziehe bin ich genervt von den Speicherkarten und Adaptern, die dann auf meinem Schreibtisch herumfliegen. Diese „Schublade“ soll jetzt Abhilfe schaffen.

Dieser Beitrag bzw. dessen Bewertung wurde nicht finanziert oder gesponsert! Die Sachen wurden selbst gekauft und getestet. Dieser Beitrag enthält Amazon & Ebay Affiliate Links, wodurch ich eine Provision erhalte, wenn Ihr Produkte über diesen Link kauft. – Alle Einnahmen fließen wieder in den Blog –

Preis:

Der Preis für das „Blanko Rack“ liegt auf Amazon bei etwa 15,- Euro (link). Hier sind auch Quellen direkt aus China und Co. kaum billiger, wenn man den Versand draufrechnet.

Qualität:

Die Qualität ist gerade so ok. Der Einschub ist aus Blech und die Schublade aus billig wirkendem Kunststoff. Im Set sind 4 Schrauben enthalten, welche auch „ok“ sind. Im Gegensatz zu den meisten DIY-Lösungen ist die Schublade aber wenigstens auf Rollen gelagert.

Montage:

Jeder der schon einmal eine Festplatte oder ein Laufwerk in einen PC gebaut hat wird das ganze ohne Probleme hinbekommen. Jedes PC-Gehäuse ist anderes, deshalb gibt es hier keine Anleitung (Der Lieferung lag übrigens auch keine bei).

Bei mir musste ich die Seitenabdeckungen und die Frontabdeckung abnehmen, dann die vorhandene Schachtabdeckung herausnehmen. Danach den Blechschacht einführen und mit 3 Schrauben anschrauben. Naja – eigentlich mit vier aber eine ließ sich einfach nicht montieren. Ich denke aber 3 Schrauben sollten für den Anwendungszweck ausreichend sein. Dann den Schub rein und PC wieder montieren. FERTIG.

Nutzen:

Das Teil tut was es soll. Speicherkarten und Adapter finden ihren Platz. Ideal wären jetzt noch kleine Fächer, um nach „einfach gesichert“, „zweifach gesichert“ und „zu löschen“ oder so zu sortieren. Ich habe da schon eine Idee. Kommt auf meine Bastelliste (Platz 1562 – wohl nicht vor 2055).

Fazit:

Wer einen schönen PC hat mit RGB-LED, Plexigas und allem Chichi wir das Teil wohl nicht mögen. Für jemanden für den der PC nur ein Werkzeug ist bei dem Funktion im Vordergrund steht und der sich von seinem Disketten-Laufwerk trennen kann, ist das eine ganz nette Lösung für ein kleines Problem.

DU WILLST NICHTS MEHR VERPASSEN?

TRAG DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER EIN UND ERHALTE 2-3x IM MONAT DIE NEUSTEN BEITRÄGE

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.